Suche in http://gruene-siegen-wittgenstein.de/

Wahlprogramm zur Kommunalwahl 2009

Das grüne Kreis-Wahlprogramm zum Download als PDF
(PDF, 736 KByte)

Michael Groß: Land-Rat statt Landes-Herr!

Auf seiner Kreisvollversammlung am 3. Juli 2009 hat unser Kreisverband einstimmig Michael Groß zu seinem Landratskandidaten gewählt.

Michael ist Fraktionsvorsitzender der Grünen im Rat der Stadt Siegen und gibt drei Schwerpunkte seiner Kandidatur an:

  • ein kreisweites Klimaprogramm mit einem 1000-Solardächer-Projekt
  • eine Gesamtschule in der Trägerschaft des Kreises
  • gegen "FELS" (Ferndorf-Eder-Lahnstraße) und Breuer-Brases Fernstraßenwahn und für die Stärkung des ÖPNV.

Michael kritisiert den Führungs- und Kommunikationsstil des amtierenden Landrats als "landesherrlich" und plädiert für größeren Respekt gegenüber den gewählten Gremien des Kreises und den Bürgerinnen und Bürgern unserer Region.

Der Kreisverband gratulierte Michael zu seiner Nominierung und sagte ihm seine volle Unterstützung zu: "Du bist das Beste, was uns passieren konnte!"






Landratskandidatenbefragung bei Radio Siegen

Öffnet externen Link in neuem FensterFragen an die Landratskandidaten bei Radio Siegen

Michael Groß bei Radio Siegen

Anhören:

Öffnet externen Link in neuem FensterUnser Landratskandidat bei Radio Siegen




Offener Brief an den Landratskandidaten der Partei "Die Linke" in Siegen-Wittgenstein

Offener Brief an den Landratskandidaten der Partei "Die Linke" in Siegen-Wittgenstein

Sehr geehrter Herr Georgi,

grundsätzlich werben wir um jede demokratisch ausgewiesene Zustimmung für unseren Personalvorschlag zur anstehenden Landratswahl und freuen uns auch über Unterstützung aus den Reihen unserer Mitbewerber um das wichtige Amt des Landrats für Siegen-Wittgenstein.

Da Ihre öffentliche Erklärung, zugunsten unseres grünen Landratskandidaten Michael Groß auf eine eigene Kandidatur zu verzichten, ohne jede vorherige Rücksprache mit uns erfolgt ist, waren wir von ihr ebenso überrascht wie die interessierte Öffentlichkeit.

Dass Ihre Erklärung an die Vorbedingung geknüpft ist, dass auch die SPD ihren Kandidaten zugunsten eines grünen Gemeinschaftskandidaten von SPD, Linken und Grünen zurückzieht, macht  sie allerdings, mit Verlaub, zu einer unglaubwürdigen Luftbuchung. Sie wissen so gut wie wir, dass die SPD sich auf eine solche Unterstützung niemals einlassen würde, weil sie lieber allein verliert als gemeinsam zu gewinnen. Das ist bedauerlich, aber vorerst wohl nicht zu ändern.

Sehr geehrter Herr Georgi, wenn es Ihnen also ernst ist mit Ihrer Erklärung, so ziehen Sie Ihre Kandidatur zurück unabhängig vom Verhalten der SPD, unterstützen Sie Michael Groß gegen den amtierenden Landrat und verstärken Sie so die Stimme unseres Kandidaten für eine sozial-ökologische Erneuerung der Politik im Kreis Siegen-Wittgenstein.

Mit freundlichen Grüßen,

gez. Michael Groß           
Landratskandidat Bündnis 90/Die Grünen  

Dr. Peter Neuhaus
Sprecher Kreisverband Bündnis 90/Die Grünen